Bronze für Junghaie Erik Betzold bei den Youth Olympic Games in Lillehammer


12745672_1031161586939923_4976411303039807137_n

Bronze für unseren Junghaie Erik Betzold bei den Youth Olympic Games in Lillehammer! In einem packenden Finale in der Eishockey Skills Challenge gewann Erik Betzold die Bronzemedaille. Nach den sechs Disziplinen schnellste Runde, Schusspräzision, Wendigkeit, Schussgeschwindigkeit, Passgenauigkeit und Puck-Kontrolle musste sich der 16-Jährige nur dem Rumänen Eduard Casaneanu und dem Slowaken Sebastian Cederle geschlagen geben. „Es ist ein überwältigendes Gefühl, eine Medaille zu gewinnen, besonders nach so einem Krimi. Die 12728828_1031161583606590_27015263367086829_nBronzemedaille zu holen, ist Wahnsinn“, sagte Betzold nach der Siegerehrung. Dabei hatte der Wettbewerb für den jungen Deutschen alles andere als glücklich begonnen, als er in der ersten Disziplin, dem Runden Laufen, strauchelte und dem Ungarn Natan Vertes trotz eines Hechtsprungs ins Ziel unterlag. “Das war natürlich schon ein tiefer Rückschlag, zumal das eine meiner Paradedisziplinen ist. Aber auch darum geht es, sich von sowas zu erholen und weiter zu kämpfen”, berichtete er. Angefeuert von zahlreichen Mitgliedern der deutschen Jugend-Olympiamannschaft arbeitete sich Betzold in der Kristins Hall noch vom achten auf den dritten Rang nach vorne. Nach der letzten Disziplin war Betzold sich jedoch zunächst nicht sicher, auf welchem Platz er lag. „Es war alles so knapp, ich dachte eigentlich, dass ich Vierter bin. Als mein Name dann als Dritter aufgerufen wurde, war ich schon verblüfft“, erzählte er sichtlich glücklich. 

Glückwunsch Erik zu dieser tollen Medaille!

Foto: DOSB