Ergebnisse und Berichte vom 16./17. Januar


DSC_3150

Das Wochenend-Stenogramm:

DNL:

Zwei Siege in Landshut!

Zwei Siege gab es am Wochenende für unser U19-Team in Landshut: dem 6:1 am Samstag folgte ein 7:1 am Sonntag.Damit baute die Mannschaft ihre beeindruckende Serie auf 11 Siege mit 33 Punkten in Folge aus!

Jetzt dürfen wir uns auf ein Wochenende mit zwei Spitzenspielen in der KA2 freuen:
Am Samstag kommt der Tabellenführer Jungadler Mannheim (Beginn 16.30 Uhr) und am Sonntag sind die Eisbären Juniors Berlin zu Gast (12.00 Uhr).

Kleinschüler A:

Mit einem 10:1-Sieg  (4:0, 2;1, 4;0) gegen eden Iserlohner EC übernahmen die Haie Platz 1 in der Tabelle!

Kleinschüler B:

Keine Chance hatte das B-Team gegen die im Schnitt ein Jahr älteren Jungs aus Frankfurt. Das Spiel ging 1:12 (0:4, 1:3, 0:5)  verloren.

DNL:
Sa.: EV Landshut – Kölner EC 2:6 (1:0, 0:3, 1:3

Das war kein leichtes Spiel für die Junghaie bei dem vom ehemaligen Kölner Coach Rupert Meister trainierten EV Landshut. Die Niederbayern boten lange Zeit heftigen Widerstand und brachten sich u.a. durch mangelnde Disziplin um ein besseres Ergebnis.
Zunächst aber gingen die Gastgeber in der 16. Minute in Führung, Luca Zitterbart verwertete in Überzahlspiel zur 1:0 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Bald nach Wiederbeginn glich Dominik Bokk für den KEC aus. Hektisch wurde es in der 29. Minute. Nachdem die Junghaie gerade ein Unterzahlspiel erfolgreich überstanden hatten, wanderte ein Landshuter auf die Strafbank. 42 Sekunden später wurden zwei weitere Strafen gegen den EVL verhängt und einer der „Sünder“ legte sich so heftig mit den Schiedsrichtern an, dass er gleich zwei Disziplinarstrafen erhielt, gleichbedeutend mit einer Spieldauerstrafe. Vor allem aber konnten die Junghaie nun längere Zeit in doppelter Überzahl agieren und das nutzten sie durch Marvin Ratmann und Mike Glemser zu zwei Toren.
Bei der 3:1-Führung blieb es bis zur 52. Minute, in der Colin Ugbekile auf 4:1 erhöhte. Bei einer angezeigten Strafe gegen einen Kölner Spieler erzielte Luca Zitterbart das zweite Tor der Gastgeber.

Dani Bindels stellte mit einem Powerplaytor in der 57. Minute den Drei-Tore-Abstand wieder her und 40 Sekunden später traf Louis Latta zum 6:2-Endstand.
Bemerkenswert: die sechs Tore wurden von sechs verschiedenen Spielern erzielt, fünf weitere Spieler erhielten Skorerpunkte für Assists.

Tore/Vorlagen: Erik Valentin 0/3, Lukas Durkech 0/3, Colin Ugbekile 1/1, Marvin Ratmann 1/1, Dani Bindels 1/1, Louis Latta 1/0, Dominik Bokk 1/0, Mike Glemser 1/0, Oliver Granz 0/1, Lucas Dumont 0/1, Mick Köhler 0/1, Nicolas Appendino 0/1

So.: EV Landshut – Kölner EC 1:7 (1:2, 0:2, 0:3)

Wie schon am Samstag, gingen die Landshuter auch am Sonntag zunächst in Führung. Doch noch im ersten Drittel glichen die Junghaie nicht nur aus (Marvin Ratmann 13. Minute), sondern sie gingen selbst in der 19. Minute durch einen Treffer von Dani Bindels in Führung.
Ein Doppelschlag von Colin Ugbekile (34. Minute) und Marvin Ratmann (26.) brachte den KEC endgültig auf die Siegerstraße. Im Schlussdrittel bauten Marvin Ratmann mit seinem dritten Tor an diesem Tag, Robin Schütz und Robin Palka die Führung noch auf 7:1 aus.

Tore/Vorlagen: Marvin Ratmann 3/0, Robin Schütz 1/1, Oliver Granz 0/2, Dominik Bokk 0/2, Colin Ugbekile 1/0, Dani Bindels 1/0, Robin Palka 1/0, Jannik Melzer 0/1, Lucas Dumont 0/1, Mick Köhler 0/1, Nico Kolb 0/1, Erik Valentin 0/1, Max Pietschmann 0/1

Kleinschüler A:
Sa.: Kölner EC – Iserlohner EV 10: 1(4:0, 2:1, 4:0)

Unsere Kleinschüler A (U12) erzielten einen weiteren klaren Erfolg gegen die Iserlohn Young Roosters. Mit dem 10:1-Sieg übernahmen sie die Tabellenführung in der Tabelle.

Tore/Vorlagen: Artur Dobrovolsky 3/1, Meik Kindler 1/2, Justin Reizmann ‚1/2. Alexander Vladelchtikov 1/1, Marco Münzenberger 2/0, Lennard Cemer 0/2, Tobi Gentry 1/0, Florian Oedekoven 1/0, Rik Gaidel 0/1, Alexander Bart 0/1

Kleinschüler B
Sa.: Kölner EC – Löwen Frankfurt 1:12 (0:4, 1:3, 0:5)

Gegen die A-Mannschaft der Frankfurter Löwen hatten die im Schnitt ein Jahr jüngeren Haie keine Chance. Beim 1:12 erzielte Julian Mrosik in der 39. Minute den Ehrentreffer.