Playoffauftakt mit zwei Siegen der Junghaie!


SS-eV

Superauftakt für die beiden Kölner Mannschaften zum Auftakt des Viertelfinals. Die U19-Team (DNL) gewann in Augsburg klar mit 7:2, die U16 (Schüler) setzte sich nach hartem Kampf in Bad Tölz 6:4 durch.

Weiter geht es am Samstag in Köln:

  • um 16.00 Uhr spielten die Schüler
  • um 19.00 Uhr die DNL-Mannschaft.

Beide Mannschaften benötigen noch einen weiteren Sieg, um sich für die Endrunden in Bad Tölz am 25/26. März zu qualifizieren. Bitte kommen Sie am Samstag in die Kölnarena 2 und unterstützen unseren Nachwuchs.

 

U19 – DNL:

Augsburger EV – Kölner EC 1:7 (0:3, 2:2, 0:2)

Die Junghaie machten schnell klar, dass sie sich nicht so überraschen lassen wollten wie eine Woche zuvor der Krefelder EV. Bereits nach einer Viertelstunde Spielzeit führten sie durch zwei Tore von Mike Glemser und einen Treffer von Tim Lorenz klar mit 3:0.

Der an diesem Abend nicht zu bremsende Mike Glemser erhöhte in der 24. Minute noch auf 4:0, ehe die Gastgeber zweimal ins Kölner Tor trafen. Doch nur 16 Sekunden nach dem zweiten Augsburger Treffer schoss Mick Köhler das 5:2 und damit war das Spiel entschieden.

In der Schlussphase erhöhten Max Pietschmann und nochmals Mike Glemser auf 7:2 für die Pauels-Schützlinge.

Tore/Vorlagen: Mike Glemser 4/1, Max Pietschmann 1/3, Tim Lorenz 1/1, Mick Köhler 1/1, Luis Üffing 0/2, Marvin Ratmann 0/1, Robin Palka 0/1, Tom Bappert 0/1

 

U16 – Schüler

EC Bad Tölz – Kölner EC 4:6 (1:1, 2:2, 1:3)

Ein von der ersten bis zur letzten Minute spannendes Spiel lieferten sich die beiden nach der Hautrunde punktgleichen Mannschaften. Am Ende setzten sich die Schützlinge  von Trainer Philip Kipp knapp durch und verschafften sich eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag (16.00 Uhr) in Köln.

Schon nach 2:11 Minuten brachte Kevin Strom den KEC in Führung, doch die Tölzer konterten nur 3 Sekunden später zum 1:1. Bis zum 4:4 im letzten Drittel ging es so weiter: die Junghaie gingen in Führung – die Tölzer glichen aus.

  1. Minute: Kevin Strom schießt das 2:1 für Köln – 35. Minute Ausgleich,
  2. Minute: Justin van der Ven trifft zum 3:2 – 40. Minute Ausgleich,
  3. Minute: Tor zum 4:3 durch Simon Gnyp – 55. Minute zum vierten Mal Ausgleich.

Nur eine Minute nach dem 4:4 brachte Simon Gnyp die Junghaie erneut in Führung, Die Gastgeber versuchten alles, um erneut auszugleichen, nahmen eine Minute vor Schluss ihren Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Prompt nutzte dies Eric Peters zum einem empty net goal 34 Sekunden vor der Schlusssirene.

Tore/Vorlagen: Kevin Strom 2/2, Simon Gnyp 2/1, Manuel Alberg 0/2, Justin van der Ven 1/0, Eric Peters 1/0, Alex Strauch 0/1, Maximilian Glötzl 0/1, Daniel Bruch 0/1